POL-KN: Sattelzug gerät ins Schleudern

Gammertingen (ots) – Eine schwer sowie eine leicht verletzte
Person und Sachschaden von nahezu 20.000 Euro forderte ein
Verkehrsunfall heute Morgen gegen 08.15 Uhr auf der B 313. Der
33-jährige Lenker eines Sattelzuges war von Trochtelfingen kommend in
Richtung Gammertingen gefahren, als der Sattelauflieger in einer
langgezogenen Rechtskurve nach Mariaberg infolge nicht angepasster
Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn ausbrach und mit dem
Pkw einer entgegenkommenden 37-jährigen Autofahrerin kollidierte.
Danach stieß der Lkw noch gegen einen weiteren entgegenkommenden Pkw,
dessen 66-jähriger Fahrer durch den Anstoß von der Straße
geschleudert wurde. Während die Frau schwer verletzt und im Fahrzeug
eingeklemmt wurde, überstand ihr im Kindersitz mitfahrendes Kind den
Zusammenstoß augenscheinlich unverletzt. Nachdem die 37-Jährige von
der Freiwilligen Feuerwehr Gammertingen, die mit drei Fahrzeugen und
13 Mann im Einsatz war, aus dem Auto befreit worden war, wurde sie
vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Auch der 66-jährige
Autofahrer kam verletzt ins Krankenhaus. Die beiden total
beschädigten Autos, die nicht mehr fahrbereit waren, wurden von einem
Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. Während der
Einsatzmaßnahmen musste die Bundesstraße zunächst voll und danach bis
gegen 10.30 Uhr halbseitig gesperrt und der Verkehr örtlich
umgeleitet werden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.