POL-MS: Nach Karnevalsfeier zusammengeschlagen – Zeugen gesucht

Münster (ots) – Ein Unbekannter schlug einen 49-jährigen
Münsteraner bereits am Montagabend (5.2., 19:35 Uhr) nach einer
Karnevalsfeier in Wolbeck zusammen und flüchtete. Der Schwerverletzte
blieb am Boden liegend zurück und musste von Rettungskräften versorgt
werden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge ging der 49-Jährige auf dem
Rückweg von einer Karnevalsfeier zu Fuß in Richtung Telgter Straße.
Ab der Einmündung zur Hofstraße verfolgte ihn der Unbekannte und
forderte ihn immer wieder auf, stehen zu bleiben. Auf Höhe der Straße
„Im Bilskamp“ holte der Mann den Münsteraner ein und rang ihn zu
Boden. Am Boden liegend trat der Täter ihm mehrfach ins Gesicht und
flüchtete anschließend in Richtung Hofstraße.

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete die Tat und rief die Polizei.
Während der Mann auf den Münsteraner eintrat, hörte sie eine zweite
Stimme, die ihn aufforderte damit aufzuhören.

Der Täter wird als 1,76 bis 1,78 Meter groß, schlank und
dunkelhäutig beschrieben. Er hat gelocktes Haar und war mit einer
Jacke im Tarnmuster bekleidet. Sein Begleiter war ebenfalls
dunkelhäutig und trug eine schwarze Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0
entgegen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Klein
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Münster | Publiziert durch presseportal.de.