POL-ME: Versuchter Raub – 34-Jähriger festgenommen – Langenfeld – 1802040

Symbolbild - Foto: © Polizei Mettmann

Mettmann (ots) –

Am Mittwochabend des 07.02.2018, gegen 20:45 Uhr, stellte sich
eine männliche Person an die Kasse eines Verbrauchermarktes an der
Weberstraße in Langenfeld. Der Mann legte aber keine Waren auf das
Band sondern holte aus seinem mitgeführten Rucksack eine Schusswaffe
und zeigte sie der Kassiererin. Gleichzeitig sagte er in gebrochenem
Deutsch mehrmals „Hier“ und zeigte auf den Rucksack. Als eine Kundin
sich an die Kasse stellte, steckte der Mann die Waffe zurück in
seinen Rucksack und verließ den Supermarkt ohne Beute. Nach Hinweisen
aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei den 34-jährigen Täter im
Rahmen der Fahndung in einem anderen Verbrauchermarkt an der
Rheindorfer Straße antreffen und kontrollieren. In seinem Rucksack
fanden die Beamten unter anderem die Schusswaffe, die er der
Kassiererin vorgehalten hatte. Der alkoholisierte Mann wurde
vorläufig festgenommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.