POL-EL: Meppen – Irrtum beim Auffahren auf die A31

Meppen (ots) – Gestern am frühen Morgen befuhr ein 46jähriger
LKW-Fahrer irrtümlicherweise die Parallelfahrbahn der A31 an der
Anschlussstelle Meppen entgegengesetzt der vorgegebenen
Fahrtrichtung. Er fuhr dabei auf der Richtungsfahrbahn Emden in
Richtung Oberhausen. Als er seinen Irrtum bemerkte, hielt er seinen
LKW sofort an. Er wurde durch zwei Streifenwagen der Autobahnpolizei
von der Autobahn begleitet. Hierfür musste die Zufahrt der B402 in
Richtung Norden kurzzeitig voll gesperrt werden. Andere
Verkehrsteilnehmer wurden zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Es wurde ein
Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 46jährigen Polen eingeleitet
und in diesem Zusammenhang eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Ines Kreimer
Pressesprecherin
Telefon: 0591 87 – 204
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim | Publiziert durch presseportal.de.