LPI-SLF: Zwei Unfälle an gleicher Stelle

Bad Lobenstein/Saaldorf (ots) – Am Mittwoch gegen 10:45 Uhr befuhr
ein 48 jähriger Fiat-Fahrer die B90 aus Richtung Frössen kommend in
Fahrtrichtung Saaldorf. Etwa 500 m vor dem Abzweig nach Mühlberg kam
er am Ausgang einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.
Grund hierfür war unangepasste Geschwindigkeit auf der feuchten,
winterglatten Fahrbahn. Das Fahrzeug kam im Straßengraben zum Stehen.

Kurze Zeit später fuhr ein 59 jähriger Citroen-Fahrer ebenfalls
diese Strecke. Als er die Rechtskurve passiert hatte, erschrak er
sich wegen dem o.g. Fiat, welcher noch im Straßengraben stand.
Deshalb bremste er stark ab, wobei das Fahrzeug im Heckbereich
ausbrach und nach rechts in den Straßengraben schleuderte. Hier stieß
der Citroen mit der Front ins Erdreich, drehte sich um etwa 90 Grad
und kam am Fiat lehnend zum Stehen.

Personen wurden bei den Verkehrsunfällen nicht verletzt. Beide
Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch
Abschleppdienste geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von
ca. 6200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Polizeiinspektion Saale-Orla
Telefon: 03663 431 0
E-Mail: pi.saale-orla@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Landespolizeiinspektion Saalfeld | Publiziert durch presseportal.de.