BPOLI-WEIL: Schweizer Behörden überstellen gesuchten Straftäter an die Bundespolizei

Weil am Rhein (ots) – Einen gesuchten 37-jährigen Deutschen
überstellte die Basler Polizei am Mittwochnachmittag am
Autobahngrenzübergang an die Bundespolizei. Der Mann wurde am 6.
Februar aufgrund eines Europäischen Haftbefehls der deutschen
Behörden bei einer Polizeikontrolle im Schweizer Kanton Luzern
festgenommen. Wegen eins Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz
hatte ein Gericht in Thüringen den 37-Jährigen im Jahr 2009 zu einer
10-monatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Weil er sich daraufhin ins
Ausland absetzte, konnte die Strafe bislang nicht vollstreckt werden
und die Behörden erließen den Haftbefehl. Bundespolizisten lieferten
ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Carolin Dittrich
Telefon: +49 7628 8059-103 o.  +49 761 20273-57
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein | Publiziert durch presseportal.de.