BPOLI-WEIL: Vom Hauptbahnhof ins Gefängnis

Freiburg (ots) – Einen mit Haftbefehl gesuchten algerischen
Staatsangehörigen haben Beamte der Bundespolizei am Mittwochvormittag
am Hauptbahnhof verhaftet. Der 33-Jährige hatte gegen das
Aufenthaltsgesetz verstoßen und wurde deshalb vom Amtsgericht
Frankfurt am Main zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt.
Hiervon zahlte er allerdings nur einen Bruchteil. Der verbliebene
Betrag von 580 Euro, ersatzweise 58 Tage Haft, war deshalb zu
vollstrecken. Der Mann konnte die Summe nicht aufbringen und musste
daraufhin die Gefängnisstrafe antreten. Er wurde in eine
Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Carolin Dittrich
Telefon: +49 7628 8059-103 o.  +49 761 20273-57
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein | Publiziert durch presseportal.de.