POL-AA: Ostalbkreis-Raum Aalen: Unfälle, Diebstahl aus Pkw, Farbschmierereien, Trickdiebstahl

Aalen (ots) – Zwei Wildunfälle

Abtsgmünd: Auf der L 1080 erfasste eine von Rodamsdörfle in
Richtung Abtsgmünd fahrende 20-jährige Mazda-Lenkerin am
Mittwochabend gegen 22.50 Uhr ein Wildtier, das die Fahrbahn querte.
Das Tier rannte weiter, am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 200
Euro.

Aalen-Waiblingen: Gegen 22.25 Uhr wurde am Mittwochabend ein Reh
beim Queren der B 19 auf Höhe Waiblingen von einem 50-jährigen
Fiat-Lenker erfasst und getötet. 3000 Euro sind hier die
Schadensbilanz.

Aalen: Unfall durch Bedienfehler

Durch einen Bedienfehler beim Abstellen seines Fahrzeuges im
Kälblesrainweg prallte ein 41-jähriger BMW-Lenker am Mittwochabend
gegen 19.35 Uhr gegen einen Pkw Opel und beschädigte noch den Pfosten
eins Carportes. An dem Opel entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.
Der Schaden am Carport ist derzeit noch nicht bekannt.

Aalen: Diebstahl aus Pkw

Durch die eingeschlagene Seitenscheibe gelangte am Mittwochmittag
ein Unbekannter zwischen 12 Uhr und 13.20 Uhr in einen silberfarbenen
Pkw Opel Meriva, der auf einem Parkplatz in der
Caroline-Fürgang-Straße abgestellt war. Hier entwendete er eine auf
dem Beifahrersitz abgestellte schwarze Handtasche, in welcher sich
unter anderem ein Geldbeutel befand. Der Gesamtschaden wird auf ca.
750 Euro beziffert.

Aalen-Unterkochen: Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien

Im Bereich Unterkochen wurden von Unbekannten zwischen dem 20.1.
und dem 5.2. mehrerer Farbschmierereien begangen. So wurde in der
Waldhäuser Straße die Fassade der dortigen Bushaltestelle sowie zwei
Stromverteilerkästen, die im Einmündungsbereich Zum Viadukt und an
der Einmündung Eisenschmiede aufgestellt waren, mit lilafarbenem
Farbspray besprüht. Der geschätzte Gesamtschaden wird auf ca. 600
Euro beziffert. Mit demselben Schriftzug wurden auch in der
Spitalstraße zwei Hauswände besprüht, dort mit silberner und
schwarzer Farbe. Auch hierdurch entstanden mehrere hundert Euro
Schaden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen
unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Aalen-Fachsenfeld: Aufgefahren

Einen Auffahrunfall verursachte am Mittwochmittag ein 86-jähriger
Hyundai-Lenker, als er gegen 11.35 Uhr auf den BMW einer 25-Jährigen
aufgefahren war. Diese hatte sich auf der Wasseralfinger Straße in
Richtung Ortsmitte fahrend nach einer Überquerungshilfe für Fußgänger
auf die Linksabbiegespur eingeordnet, wo sie verkehrsbedingt anhalten
musste. Der Unfallverursacher, der angeblich den Unfall nicht bemerkt
hatte, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber
rasch ermittelt werden, da sich die Geschädigte das Kennzeichen
gemerkt hatte. 2000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Aalen-Wasseralfingen: Erneuter Trickdiebstahl

mittlerweile wurde in Wasseralfingen ein zweiter Trickdiebstahl
bekannt. Es handelt sich vermutlich um denselben Täter. Am
Montagnachmittag wurde gegen 14 Uhr ein 87-jähriger Mann Opfer eines
Trickdiebes. Nachdem er von der Bank Bargeld abgehoben hatte, setzte
er sich in sein Fahrzeug, das auf dem Parkplatz der Bank in der
Wilhelmstraße abgestellt war. Hier klopfte der Trickdieb gegen die
Beifahrerscheibe, öffnete die Türe und fragte den Geschädigten, ob
dieser ihm Geld wechseln könne. Der Täter nahm den Geldbeutel des
Geschädigten vom Beifahrersitz und wechselte angeblich das Geld.
Anschließend entfernte er sich. Erst beim späteren Einkaufen
bemerkte der Geschädigte, dass ihm das zuvor abgehobene Bargeld
fehlte. Der Mann wird als etwa 20 bis 25 Jahre alt und 170 bis 175 cm
groß beschrieben. Er hatte dunkle kurze Haare und war dunkel
gekleidet. Weiter Hinweise auf den Mann bzw. von ihm benutztes
Fahrzeug erbittet der Polizeiposten Wasseralfingen unter Telefon
07361/97960.

Westhausen: Unfall verursacht und geflüchtet

Beim Befahren der Aalener Straße in Fahrtrichtung zur B 29 kam ein
74 Jahre alter Daimler-Lenker am Donnerstagmorgen gegen 0.45 Uhr am
Kreisverkehr zur Baiershofener Straße/Dr.Rudolf-Schieber-Straße von
der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrszeichen am Mittelkreisel.
Im weiteren Verlauf prallte er noch gegen Verkehrszeichen auf einer
dortigen Verkehrsinsel und kam auf dieser zum Stehen. Der Pkw-Lenker,
der offensichtlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, entfernte
sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber ermittelt werden. An
dem Pkw sowie an den Verkehrseinrichtungen entstand ein Gesamtschaden
von ca. 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Aalen | Publiziert durch presseportal.de.