POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) – Singen

Randalierer schlägt zu

Wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt die Polizei
gegen einen 33-Jährigen, den sie in der Nacht zum Sonntag, gegen
03.00 Uhr, in der Ostendstraße vorläufig festnehmen konnte. Der
Tatverdächtige hatte zuvor auf dem Gelände einer Tankstelle
randaliert, Flaschen geworfen und Passanten bedroht. Als ein
28-jähriger Autofahrer auf das Tankstellengelände fahren wollte,
stellte sich der 33-Jährige in den Weg und trat mit dem Fuß gegen das
Auto. Als der 32-jährige Beifahrer des Geschädigten bemerkte, dass
der deutlich alkoholisierte Mann seinen Bekannten attackieren wollte,
ging er dazwischen, erhielt dabei jedoch einen Schlag ins Gesicht.
Beamten des Polizeireviers gelang es wenig später den mutmaßlichen
Täter zu stellen und seine Personalien auf der Dienststelle zu
erheben.

Singen

Mit Messer bedroht

Zu einer gemeldeten Schlägerei, bei der auch ein Messer im Spiel
sein soll, wurde die Polizei am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, in die
Aluminiumstraße gerufen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein
30-Jähriger zwei Mädchen mit in sein Zimmer genommen haben und dort
Drogen konsumiert haben. Als ein Familienangehöriger des
Tatverdächtigen diesen deshalb der Wohnung verwies, fing der
30-Jährige an zu randalieren und schlug mit einem Stock dem
57-Jährigen gegen den Kopf. Der leicht Verletzte rief daraufhin
weitere Familienmitglieder zu Hilfe, die den Tatverdächtigen im
Freien zur Rede stellten. Dabei soll der 30-Jährige mit einem Messer
gedroht haben, das ihm allerdings von einem der Beteiligten
abgenommen werden konnte. Bei dieser Auseinandersetzung wurden dem
alkoholisierten Mann nicht unerhebliche Verletzungen zugefügt, die im
Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Ermittlungen der Polizei zu
den Hintergründen und zum Ablauf des Geschehens dauern an.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.