POL-HRO: Verkehrsunfall mit Folgeunfall zwischen Güstrow und Glasewitz




Güstrow (ots) – Am 12.01.2018 kam es gegen 17:30 Uhr auf der
Straße zwischen Güstrow und Glasewitz zu einem Verkehrsunfall, an dem
ein PKW VW Passat beteiligt war. Der Fahrer dieses PKW fuhr in
Richtung Glasewitz und kam vor dem Abzweig Dehmen plötzlich nach
rechts von der Fahrbahn ab. Der 18-jährige Fahrer lenkte mehrfach
gegen, worauf der PKW ins Schlingern geriet. Das Fahrzeug schaukelte
sich hierdurch auf, prallte gegen mehrere Bäume, überschlug sich
einmal komplett und kam schließlich auf den Rädern im Graben zum
Stehen. Das Fahrzeug fing an zu qualmen, der Fahrer konnte es aber
noch rechtzeitig aus eigener Kraft verlassen. Er wurde vorsorglich
mit leichten Verletzungen in die Güstrower Klinik überstellt, am PKW
entstand Totalschaden.

Durch die Qualmentwicklung kam es an gleicher Stelle zu einem
Folgeunfall. Ein 27-jähriger Fahrer eines PKW Nissan fuhr in das Heck
des zuvor verunfallten Passats. Der Fahrer blieb unverletzt, am
Nissan entstand leichter Sachschaden.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Rostock | Publiziert durch presseportal.de.




Kommentar verfassen