POL-MI: 17 Verkehrsunfälle durch Schnee und Glätte

Kreis Minden-Lübbecke (ots) –

Der starke Schneefall am Sonntag sorgte für schwierige
Straßenverhältnisse im Mühlenkreis. Für viele Autofahrer ging es
teilweise nur zäh voran.

Zwischen Sonntag 15 Uhr und Montagmorgen wurden der Polizei
kreisweit 17 Unfälle gemeldet, die auf Schnee und Glätte
zurückzuführen sind. Verletzt wurde dabei niemand, es kam lediglich
zu Blechschäden.

Im Bereich des Wiehengebirges, insbesondere auf der B239 in
Lübbecke, aber auch in Porta Westfalica kam es zu erheblichen
Beeinträchtigungen, sogar bis zum Stillstand des Verkehrs. Auch die
Polizei kam nur mühsam voran. Daher mussten einige Autofahrer längere
Zeit auf das Eintreffen der Streifenwagen warten.

Darüber hinaus gingen zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr zahlreiche
Notrufe bei der Polizei ein, da in Teilen von Minden, Bad Oeynhausen
und Hille der Strom ausgefallen war.

Angesichts der Ankündigung weiterer Schneefälle appelliert die
Polizei zu einer defensiven, vorausschauenden und den
Fahrbahnverhältnissen angepassten Fahrweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Minden-Lübbecke | Publiziert durch presseportal.de.