POL-MS: Sichergestellte Führerscheine nach Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluß mit zwei Leichtverletzten

Münster, A1 Richtung Dortmund (ots) – Am Samstag, dem 18. November
ereignete sich gegen 08:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A1 in
Fahrtrichtung Dortmund kurz vor dem Autobahnkreuz Münster-Süd. Zwei
24-jährige Männer aus dem Kreis Recklinghausen befuhren die Autobahn
auf dem rechten Fahrstreifen und fuhren aus ungeklärter Ursache auf
einen vorherfahrenden PKW aus Osnabrück auf der nach links abgedrängt
wurde. Die 27-jährige Fahrzeugführerin und eine Mitinsassin wurden
dabei leicht verletzt. Ein nachfolgender, 67-jähriger Fahrer aus
Coesfeld überfuhr mehrere Trümmerteile und beschädigte dabei sein
Auto. Beide Insassen des Versurachers standen unter Alkoholeinfluß.
Der ausgemachte Fahrzeugführer beschuldigte jedoch den Mitfahrer als
Fahrzeugführer. Daher wurden bei Beiden auf Anordnung der
Staatsanwaltschaft Münster Blutproben entnommen, die Führerscheine
sowie der PKW sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 11.000
Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn in dieser
Richtung für etwa eine Stunde gesperrt.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Münster | Publiziert durch presseportal.de.