POL-HH: 171116-3. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem schweren Raub in Hamburg-St.Georg

Bild 1 - Foto: © Polizei Hamburg

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 14.08.2017, 23:30 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg,
Hauptbahnhof

Die Hamburger Polizei fahndet mit Fotos aus einer
Überwachungskamera nach einem unbekannten Mann, der im vergangenen
August versucht hat, gemeinsam mit einem bereits ermittelten
Komplizen (28) einen 40-Jährigen auszurauben. Die Ermittlungen werden
vom Landeskriminalamt LKA 154 geführt.

Der 40-jährige Geschädigte befand sich in Begleitung seiner
Partnerin an einem Taxi-Stand am Hauptbahnhof in Höhe des Ausgangs
Glockengießerwall.

Dort wurde er von zwei männlichen Personen angesprochen. Einer der
Männer stellte dem Geschädigten mehrere Fragen, während der andere
versuchte, das Portemonnaie sowie das Mobiltelefon aus der Hose des
Geschädigten zu entwenden. Der 40-Jährige bemerkte das Vorhaben des
Mannes und schubste den mutmaßlichen Täter zur Seite. Dieser griff
nach einer Flasche und zerschlug diese. Unter Vorhalt der kaputten
Flasche verlangte der mutmaßliche Täter die Herausgabe der
Wertsachen. Der Geschädigte verneinte die Herausgabe der Gegenstände
und drohte mit der Polizei.

Die mutmaßlichen Räuber entfernten sich und flüchteten in
unbekannte Richtung.

Das Landeskriminalamt 154 konnte durch umfangreiche Ermittlungen
einen der Täter identifizieren. Dieser wollte seinen Mittäter nicht
benennen.

Die Ermittler konnten aus einer Überwachungskamera Fotos des
zweiten Tatverdächtigen sichern. Die Staatsanwaltschaft Hamburg
beantragte daraufhin eine Öffentlichkeitsfahndung beim Amtsgericht
Hamburg.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter
geben können, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/
4286-56789 zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.