POL-KI: 171105.1 Kiel: Zweitligabegegnung zwischen Holstein Kiel und Dynamo Dresden verlief aus polizeilicher Sicht erwartungsgemäß störungsfrei

Kiel (ots) – Die Zweitligabegegnung zwischen Holstein Kiel und
Dynamo Dresden verlief aus polizeilicher Sicht erwartungsgemäß
störungsfrei. Gleichwohl hatte sich die Polizei auf alle
Eventualitäten vorbereitet.

Die ca. 10.500 Fußballfans sahen bei zum Teil starken Regenfällen
ein interessantes und hochklassiges Fußballspiel, bei dem am Ende die
Kieler Störche die Nase vorne hatten. Sie konnten die Partie trotz
eines verschossenen Foulelfmeters klar mit 3:0 für sich entscheiden.

Die ca. 1100 mitgereisten Fans aus Dresden trugen die Niederlage
ihrer Mannschaft mit Fassung und machten sich direkt nach dem Abpfiff
wieder auf den Heimweg. Sie waren überwiegend mit privaten Pkw oder
mit Kleinbussen angereist.

Vor, während und nach dem Spiel kam es zu keinerlei gewalttätigen
Auseinandersetzungen zwischen den beiden Fangruppierungen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Kiel | Publiziert durch presseportal.de.