BPOL-HH: 2. und letzte Meldung: Polizeibeamte sind auch in der Freizeit wachsam…- Bundespolizist stellt mutmaßlichen Taschendieb beim Einkaufen-

Hamburg (ots) –

Am 03. November gegen 14.00 Uhr befand ein Bundespolizist
(Zivilfahnder der Bundespolizei) in seiner Freizeit beim Einkaufen in
einem EDEKA-Markt in Hamburg-Eidelstedt. Ein Mann geriet anschließend
durch sein tätertypisches Verhalten in das Visier des Polizeibeamten,
da er zielgerichtet Kunden in dem Geschäft beobachtete. Im weiteren
Verlauf entwendete der Beschuldigte (m.39) eine an einem
Einkaufswagen abgehängte Handtasche einer Kundin. Die Frau war zu
diesem Zeitpunkt durch eigene Einkäufe abgelenkt.

In Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Einkaufsmarktes wurde der
Taschendieb durch den Polizeibeamten gestellt und anschließend an
angeforderte Kollegen der Hamburger Polizei übergeben. Gegen den
bulgarischen Staatsangehörigen wurde ein Strafverfahren wegen
Diebstahls eingeleitet, danach musste der Mann entlassen werden. Die
weiteren Ermittlungen werden zuständigkeitshalber von der Polizei
Hamburg (LKA) geführt.

Hinweis: Die geschädigte Kundin konnte vor Ort nicht mehr
angetroffen werden.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.