POL-KI: 171006.1 Kiel / Kreis Plön: Ankündigung Fahrradkontrollwoche der Polizeidirektion Kiel

Kiel / Kreis Plön (ots) –

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit werden Radfahrer in der
Polizeidirektion Kiel mittlerweile traditionell besonders
kontrolliert, um den wichtigsten Grundsatz im Straßenverkehr „Sehen
und gesehen werden“ durchzusetzen. Im Zeitraum vom 09. – 15. Oktober
findet daher zum dreizehnten Mal die Fahrradkontrollwoche statt.

Die Polizeidienststellen der Landeshauptstadt Kiel und des Kreises
Plön beteiligen sich mit der Unterstützung von Polizeianwärtern an
der gemeinsamen Kontrollaktion der Polizeidirektion Kiel durch
Fahrradkontrollen an verschiedenen Einsatzorten – insbesondere auf
Schulwegen und an anderen von Radfahrern stark frequentierten Orten.

Dadurch soll verhindert werden, dass es zu folgenschweren Unfällen
kommt, wenn Radfahrer wegen fehlender Beleuchtung übersehen werden.
Daneben erfolgt bei Verdacht eine Überprüfung der
Eigentumsverhältnisse, um Fahrraddiebstähle festzustellen und
gegebenenfalls aufzuklären.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, Dienstag (10.10.2017) um
07 Uhr an einer Fahrradkontrolle an der Kieler Hörnbrücke
(Bahnhofsseite) teilzunehmen. Um Anmeldung wird unter der Rufnummer
0431 / 160 2011 gebeten.

Statistik:

Landeshauptstadt Kiel: Das Radverkehrsaufkommen im Kieler
Stadtgebiet ist erheblich. Ca. 17 Prozent aller innerörtlichen Wege
werden mit dem Fahrrad zurückgelegt. Verkehrsunfälle mit
Radfahrerbeteiligung verlaufen tendenziell folgenschwer. Im Jahre
2016 waren ca. ein Drittel aller im Kieler Stadtgebiet verunglückten
Verkehrsteilnehmer Radfahrer. Nachdem die Unfälle im letzten Jahr auf
einem hohen Niveau leicht zugenommen haben, sind die Zahlen im ersten
Halbjahr 2017 weiter um ca. vier Prozent angestiegen: 218 (Vorjahr:
210)

Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist im Jahr 2016 gegenüber dem
Vorjahr um ca. sechs Prozent angestiegen (PKS). Im laufenden Jahr ist
mit sinkenden Zahlen zu rechnen.

Kreis Plön: Nachdem die Unfälle im letzten Jahr leicht zugenommen
haben, sind die Zahlen im ersten Halbjahr 2017 um ca. 13 Prozent
angestiegen: 60 (Vorjahr: 53). Im Jahre 2016 waren ca. 17 Prozent
aller im Kreis Plön verunglückten Verkehrsteilnehmer Radfahrer. Die
Zahl der Fahrraddiebstähle ist im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um
2,8 Prozent zurückgegangen (PKS): 378 (Vorjahr: 389)

Matthias Arends / Stefan Kalinowski

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Kiel | Publiziert durch presseportal.de.