POL-KN: Weitere Meldungen für den Bodenseekreis

Konstanz (ots) –

Meersburg

Verkehrsunfall

Etwa 4.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am
Dienstag gegen 00.15 Uhr auf der B 31. Eine 54-Jährige befuhr mit
ihrem Renault die Bundesstraße, wich einem querenden Tier aus,
übersteuerte ihren Pkw, geriet ins Schleudern und überschlug sich.
Ein vorsorglich hinzugezogenes Rettungswagenteam wurde
glücklicherweise nicht benötigt. Die ebenfalls alarmierte Freiwillige
Feuerwehr leistete technische Hilfe am Unfallort, der nicht mehr
fahrbereite Pkw wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Überlingen

Frontalzusammenstoß

Drei schwer verletzte Personen sowie rund 75.000 Euro Sachschaden
ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am heutigen Mittwoch gegen 15.30
Uhr auf der B 31 Höhe Birnau. Ein 67-Jähriger fuhr mit seinem Renault
von Meersburg Richtung Überlingen, kam im Bereich einer Linkskurve
auf die Gegenfahrspur und prallte dort frontal mit dem Pkw VW eines
entgegenkommenden 50-Jährigen zusammen. Durch den Verkehrsunfall
wurden die beiden Fahrzeuglenker sowie die 64-jährige Beifahrerin im
Renault schwer verletzt. Der Fahrer des VW musste mit dem
Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden, die beiden
Insassen im Renault wurden von Sanitätern in einem Rettungswagen zur
Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der
Einsatzmaßnahmen musste die B 31 zeitweise gesperrt werden.

Überlingen

Vorfahrtsunfall

Zwei leicht verletzte Personen sowie etwa 11.000 Euro Sachschaden
forderte ein Verkehrsunfall am Montag gegen 09.00 Uhr an der
Einmündung Burgbergring / Lupinenweg. Ein 62-jähriger Omnibusfahrer
befuhr den Burgbergring in Fahrtrichtung Langgasse, missachtet an der
Einmündung die Vorfahrt eines von rechts kommenden 36-Jährigen und
prallte gegen dessen Pkw. Durch die Kollision wurden eine 38-jährige
Mitfahrerin im Bus sowie der 6-jährige Mitfahrer im Pkw leicht
verletzt. Das nicht mehr fahrbereite Auto wurde von einem
Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abtransportiert.

Straub

Tel. 07531/995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.