POL-FL: Kreise NF/SL-FL: Land- und Forstwirtschaftliche Kontrollen

Nordfriesland/Schleswig-Flensburg (ots) – Am heutigen Mittwoch
(04.10.17) führte das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord,
unsere Fachdienststelle für spezialisierte Verkehrsüberwachung, in
den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg gezielte land- und
forstwirtschaftliche Verkehrskontrollen durch.

Die Kontrollen wurden von zahlreichen Medienvertretern begleitet,
die genau wie die 31 Polizisten und drei Zollbeamten den widrigen
Wetterbedingungen trotzten.

Die Mehrzahl der Beanstandungen im Bereich der
Ordnungswidrigkeiten fiel in die Bereiche Beleuchtung (defekt,
verschmutzt), nicht Mitführen von Führerscheinen und/oder
Fahrzeugscheinen und leichte Verstöße gegen Bremsenvorschriften.

Drei Strafanzeigen wurden wegen Verstößen gegen das
Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

Ein landwirtschaftlicher Anhänger musste vor Ort stillgelegt
werden. Bremsen und Beleuchtung funktionierten nicht mehr. Auch
unzulässige Schweißarbeiten an den Achsen waren zu erkennen.

Ein Fahrzeug hatte eine TÜV-Überschreitung von 12 Monaten.

Eine stark verschmutzte Fahrbahn wurde vom Verantwortlichen
ordnungsgemäß beschildert und u.a. mit einem Besenwagen so gut es
ging gereinigt.

Bei der Überprüfung eines Führerscheins kam es zu einem leichten
Unfall ohne Verletzte. Zur Überprüfung des Führerscheins fuhren ein
Traktorfahrer und Kollegen des Fachdienstes Schleswig zu der
Wohnanschrift des Traktorfahrers. Hierbei touchierte der
Traktorfahrer einen entgegenkommenden Pkw leicht.

Aufgrund der Wetterverhältnisse war die Maisernte mit großen
Maschinen (Häckslern pp.) nicht möglich. Dementsprechend war am
Kontrolltag relativ wenig landwirtschaftlicher Verkehr auf den
Straßen. Es konnten trotzdem fast 100 landwirtschaftliche Fahrzeuge
überprüft werden. Die Beanstandungen waren in der Regel leichte
Verstöße gegen StVO/StVZO. Die kontrollierten Fahrzeugführer standen
den polizeilichen Maßnahmen sehr freundlich, verständnisvoll und
kooperativ gegenüber.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Kontrollierte Fahrzeuge: 97

Beanstandete Fahrzeuge: 53

Mündliche Verwarnungen: 18

Verwarnungsgelder: 31

Bußgelder: 16

Strafanzeigen: 3

Kontrollberichte: 15

Stilllegungen: 1

Insgesamt ist die Polizei mit dem Kontrollergebnis – trotz der
widrigen Bedingungen- sehr zufrieden und wird weiterhin in diesem
Bereich Kontrollen vornehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Flensburg | Publiziert durch presseportal.de.