BPOLD-KO: Bundespolizei zerschlägt kroatische Diebesbande im Rhein Main Gebiet-Gemeinsame Pressemitteilung Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und Bundespolizeidirektion Koblenz

Frankfurt am Main-Königstein im Taunus-Bad Soden-Griesheim (ots) –
Am 17.08.2017 verhaftete die Bundespolizei im Auftrag der
Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main in Frankfurt am Main und Königstein
im Taunus vier in Deutschland lebende kroatische Staatsangehörige im
Alter von 21, 26, 32 und 53 Jahren. Den vier Männern wird
vorgeworfen, gemeinsam mit zwei weiteren Komplizen im Alter von 42
und 37 Jahren in mindestens sechs Fällen hochwertige Baumaschinen im
Wert von mehr als 150.000 Euro von Baustellen in Frankfurt am Main,
Rüsselsheim, Zuffenhausen, Heilbronn und Jugenheim gestohlen zu
haben, wobei auch die Deutsche Bahn AG geschädigt wurde. Den
Ermittlungen der Bundespolizei zur Folge, sollen sie hierbei nicht
nur Türen, LKW und Baucontainer aufgehebelt, sondern auch Mauern und
Wände durchbrochen haben. Die bisherigen Ermittlungserkenntnisse
lassen darauf schließen, dass die Bande die Maschinen gewinnbringend
nach Kroatien verkaufen wollte. Die Bundespolizei wurde im März 2017
auf die Bande aufmerksam, als sie an der Grenze zu Österreich einen
Sattelschlepper mit den gestohlenen Baumaschinen sicherstellte, die
in den Frachtpapieren als Möbel deklariert waren. Im Auftrag der
Staatsanwaltschaft Frankfurt Main durchsuchten die Ermittler der
Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Bexbach in einer
konzertierten Aktion am gleichen Tag sieben Wohnungen in Frankfurt am
Main, Königstein im Taunus, Griesheim und Bad Soden, wobei sie
umfangreiches Beweismaterial, darunter zwei gestohlene pneumatische
Bohrhämmer, eine Industrieteigmaschine sowie gefälschte
Frachtpapiere, auffanden und beschlagnahmten. Die Bundespolizei
führte die Verhafteten dem zuständigen Haftrichter vor. Die
Ermittlungen, insbesondere die Vernehmungen und die Auswertung der
Beweismittel dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Koblenz
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michelle Roloff-Dwersteg
Telefon: 0261/399-1012

und
Staatsanwaltschaft Frankfurt
Nadja Niesen
Oberstaatsanwältin
Tel.: 069/1367 8450

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeidirektion Koblenz | Publiziert durch presseportal.de.