Feuerwehr Kalkar: Löschzwerge Kalkar- Urkundenunterzeichnung der Kinderfeuerwehr

Sabine Halfar

Kalkar (ots) –

Am 10. August war es soweit: Die Bürgermeisterin Fr. Dr. Schulz
und die Wehrführung der Stadt Kalkar haben die Betreuerinnen und den
Betreuer der Kinderfeuerwehr Kalkar ins Rathaus geladen. Die Urkunde
zur Gründung konnte durch Sabine Halfar als Kinderfeuerwehrwartin und
von der Bürgermeisterin unterzeichnet werden. Die offizielle Gründung
findet am 16.09.2017 um 15 Uhr im alten Gerätehaus der Appeldorner
Feuerwehr statt. Die neue Heimat der Löschzwerge Kalkar wird jedoch
das derzeit im Bau befindliche neue Feuerwehrgerätehaus in Appeldorn
sein. Bereits über zwanzig Löschzwerge wurden aus dem gesamten
Stadtgebiet angemeldet. „Dies zeigt wie begeistert Kinder von der
Freiwilligen Feuerwehr sind“ weiß Fr. Dr. Schulz zu berichten. „Ein
Nachwuchsproblem hat die Stadt Kalkar noch nicht und das soll auch so
bleiben.“ sagte Andreas Stechling als Fachbereichsleiter für den
Feuer- und Katastrophenschutz zuständig. Daher unterstützt die Stadt
Kalkar die Nachwuchsförderung der Feuerwehr aktiv. Die
Jugendfeuerwehr der Stadt Kalkar ist technisch und personell gut
ausgestattet. „Es ist wichtig, dass die Jugendlichen nicht nur gesagt
bekommen wie bedeutsam ihr Engagement ist. Sie müssen dies auch
gezeigt bekommen.“ sagt Helmut Hessel, stellvertretender
Stadtbrandinspektor und Verantwortlicher der Kinder- und
Jugendfeuerwehr. Die Qualifikation des Betreuerteams wurde in den
letzten acht Monaten die es zur Planung benötigt hat ausgebaut. Durch
Fortbildungen zur Erlebnispädagogik oder den gesetzlichen Vorgaben,
Qualität und Qualifikation wird bei den Betreuern groß geschrieben.
„Wir sind mit drei Erzieherinnen dabei. Vier Frauen aus dem
Betreuerteam sind Übrigends extra in die Freiwillige Feuerwehr Kalkar
eingetreten. Und eine ist hiervon nun sogar am Einsatzdienst
interessiert, ein muss ist das aber nicht.“ berichtet Sabine Halfar
als Leitung der Löschzwerge.Die Jugendfeuerwehr sucht im Übrigen noch
Betreuerinnen, auch hier muss keine Mitgliedschaft in der Feuerwehr
oder feuerwehrtechnisches Wissen vorhanden sein. Lediglich der Umgang
mit Kindern und Jugendlichen und das Interesse an der Feuerwehr sind
Voraussetzung. „Die Mitgliedschaft in derKinderfeuerwehr ist im Alter
von 6-12 Jahren und in der Jugendfeuerwehr von 10-18 Jahren möglich.
An den Übungsabenden der aktiven Wehr können die Jugendlichen sogar
schon ab dem 16. Lebensjahr teilnehmen. Wann der Übertritt
stattfindet entscheidet die Wehrführung“ erklärt Stadtbrandinspektor
Georg Bouwmann. „Wir sind ein tolles Team, selbst die Vorbereitungen
machen Spaß. Alle sind schon sehr gespannt auf die Kinder und wie die
ersten Gruppenstunden sein werden.“ Erzählt Marcel Jansen als
einziger Betreuer. Material ist schon bestellt, vieles bereits
geliefert, der Dienstplan geschrieben und die Planungen zur
Gründungsfeier abgeschlossen. Da bleibt nur noch eine Einladung an
alle Interessierten auszusprechen. Am 16. September von 14 bis 17 Uhr
findet die Gründung der Löschzwerge Kalkar im alten
Feuerwehrgerätehaus in Appeldorn statt. Es gibt Kaffee, Kuchen und
Getränke sowie einiges Rund um die Kinderfeuerwehr zum kennenlernen.
Die Löschzwerge und Betreuer freuen sich über ganz viele Besucher.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Kalkar
Pressesprecherin
Manuela Mohn
Telefon: 0172 2382195
E-Mail: Presse@Feuerwehr-Kalkar.de
http://www.feuerwehr-kalkar.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Kalkar, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Freiwillige Feuerwehr Kalkar | Publiziert durch presseportal.de.