WSPI-OLD: Wasserschutzpolizei Brake erhebt 500 Euro Sicherheitsleistung

Oldenburg (ots) – Bei einer Schiffskontrolle im Hafen Brake
stellten Beamte der Wasserschutzpolizeistation (WSPSt) Brake heute
Vormittag an Bord eines unter der Flagge Marshal-Island fahrenden
Seeschiffes fest, dass keine regelkonforme Verfahrensbeschreibung
für die Umstellung von hochschwefeligem Schiffstreibstoff auf
niedrigschwefeligen Schiffskraftstoff an Bord mitgeführt wurde. Diese
Verfahrensbeschreibung weist die Schiffsbesatzung an, wie und wann
der Umstellungsvorgang durchgeführt werden muss, damit das Schiff in
den sogenannten Schwefelüberwachungsgebieten (Sulphur Emission
Control Areas -SECA), wie der Nordsee, die dort geltenden Grenzen des
Schwefelgehalts in den Schiffsabgasen einhalten. Gegen den
verantwortlichen 62 jährigen Chef Ingenieur wurde ein
Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Es wurde eine
Sicherheitsleistung in Höhe von 500,- Euro festgelegt.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
Pressestelle
Telefon: 0441/ 790-7815
E-Mail: pressestelle@wspi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg | Publiziert durch presseportal.de.