BPOLI KLT: Bilanz der Bundespolizeiinspektion Klingenthal zum heutigen Fußballspiel in der 3. Liga zwischen dem FSV Zwickau und dem Halleschen FC

durch Fußballfans verschmutzte S-Bahn Bild 3 - Foto: © Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Zwickau (ots) –

Zum heutigen Fußballspiel in der 3. Liga zwischen dem FSV Zwickau
und dem Halleschen FC reisten insgesamt 420 Fußballfans mit der Bahn
an. In der Anreisephase registrierte die den Einsatz führende
Bundespolizeiinspektion Klingenthal zwei Graffiti-Straftaten im
Hauptanreisezug mit Fans des Halleschen FC, bei denen mittels
Permanentmarker auf einer Gesamtfläche von etwa 1,2 Quadratmetern
Schriftzüge in der S-Bahn angebracht worden sind. Sämtliche Kameras
der Videoüberwachungsanlage im Zug waren zuvor abgeklebt worden, um
eine Täterzuordnung zu verhindern. Zudem war die gesamte Zugeinheit
nach der Ankunft am Zwickauer Hauptbahnhof erheblich verschmutzt und
musste, bevor sie wieder eingesetzt werden konnte, gereinigt werden.
Nach dem Ausstieg wurde auf dem Bahnsteig von den Fußballanhängern
verbotenerweise Pyrotechnik gezündet sowie ein Bengalo abgebrannt.
Die Rückreise am späten Nachmittag verlief dann weitgehend
störungsfrei. Insgesamt waren am heutigen Sonntag 166 Einsatzkräfte
der Bundespolizei in Zwickau präsent. Darüber hinaus war auch ein
Hubschrauber der Bundespolizei eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Bundespolizeiinspektion Klingenthal | Publiziert durch presseportal.de.