POL-SH: 270217. Kiel: Einführung von Flexport / Voice-over-IP in der Landespolizei Schleswig-Holstein Hier: Umschaltung des Landespolizeiamtes, des Landeskriminalamtes und der Kieler Polizeidienststellen

Kiel (ots) – Am 1. März 2017 wird für die Polizei in Kiel
Flexport/ Voice-over-IP eingeführt. Die Telefone im
Telekommunikations-Anlagenverbund mit der Nummer 0431/ 160-0 des
Landespolizeiamtes, des Landeskriminalamtes, der Kieler Reviere und
Stationen sowie des Stabes der Polizeidirektion Kiel werden
umgeschaltet. Während der Umstellung am Mittwoch kann es zu
Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Dienststellen kommen.

Der Polizeiruf 110 ist ausdrücklich davon nicht betroffen und ist
uneingeschränkt erreichbar.

Hinweis an die Medienvertreterinnen und Medienvertreter: Die
Pressestellen LPA, LKA und PD Kiel sind bei eventuell aufkommenden
Störungen über die bekannten Mobilfunknummern zu erreichen.

Jürgen Börner

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten Schleswig-Holstein
Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Mühlenweg 166
24118 Kiel
Telefon: 0431/ 160 61420
E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Original-Content von: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein | Publiziert durch presseportal.de.