BPOLD PIR: Großaufgebot der Bundespolizei zerschlägt internationale Diebesbande

Quelle: Bundespolizei - Foto: © Bundespolizeidirektion Pirna

Dresden (ots) –

Einsatzkräfte der Bundespolizei vollstreckten am 18. Januar 2017
in Sachsen und Sachsen-Anhalt insgesamt 15 Haftbefehle und 31
Durchsuchungsbeschlüsse gegen vietnamesische Hehler und georgische
Seriendiebe. Der Einsatz erstreckte sich auf die Orte Dresden,
Leipzig, Halle (Saale), Radeberg, Freital, Freiberg und Striegistal.
Unter den Durchsuchungsobjekten befanden sich auch Asylbewerberheime.

Die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Halle führt im
Auftrag der Staatsanwaltschaft Dresden ein Ermittlungsverfahren gegen
georgische und vietnamesische Tätergruppierungen wegen des Verdachts
des Bandendiebstahls aus Einzelhandelsgeschäften sowie der
Bandenhehlerei.

Im Rahmen des heutigen Großeinsatzes gingen rund 600 Einsatzkräfte
der Bundespolizei einschließlich Ermittler und Spezialkräfte gegen
die Hehler und die georgischen Seriendiebe vor. Dabei vollstreckten
die Polizeibeamten 15 Haftbefehle und 31 Durchsuchungsbeschlüsse.
Unterstützung erfuhr die Bundespolizei durch die
Bundeszollverwaltung, das Landeskriminalamt Sachsen und die
Steuerfahndung Dresden.

Die festgenommenen Personen (vier Frauen vietnamesischer
Nationalität im Alter von 41 bis 51 Jahren, eine Frau lettischer
Nationalität im Alter von 31 Jahren und 10 Männer georgischer
Nationalität im Alter zwischen 26 bis 38 Jahren) werden heute und
morgen dem Haftrichter vorgeführt.

Im Rahmen der Durchsuchung konnten Hehlerware in Form von Alkohol,
Tabakwaren, hochwertiger Kosmetik, Kindernahrung und umfangreiches
Beweismaterial beschlagnahmt werden. Der Umfang der beschlagnahmten
Gegenstände war derart groß, dass für den Abtransport ein LKW zum
Einsatz kommen musste. Darüber hinaus beschlagnahmten die
Ermittlerteams zum jetzigen Zeitpunkt 4 Fahrzeuge und Bargeld im
größeren Umfang zum Zwecke der Einziehung. Zum gleichen Zweck wurden
Konten der Beschuldigten, Lebensversicherungen und Bausparverträge
gepfändet. Ziel ist die Abschöpfung des inkriminierten
Tätervermögens. Insgesamt wird von einer Schadenssumme von mehreren
hunderttausend Euro ausgegangen.

Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte Betäubungsmittel wie
Heroin und Crystal in einer Größenordnung von ca. 30 Gramm als
Zufallsfunde sicher.

Zum Hintergrund:

Ausgangspunkt der Ermittlungen waren wiederholte
Diebstahls-handlungen durch georgische Asylbewerber im Hauptbahnhof
Dresden. Im Mai 2016 konnten nach längeren verdeckt geführten
Ermittlungen acht Täter namhaft gemacht und verhaftet werden. Bei den
Personen handelt es sich um georgische Staatsangehörige, welche als
Asylbewerber nach Deutschland eingereist waren. Gegen die sich noch
in Untersuchungshaft befindlichen Täter findet derzeit vor dem
Landgericht Dresden die Hauptverhandlung statt.

Im Rahmen der damaligen Ermittlungen wurde darüber hinaus bekannt,
dass die Täter ihr Diebesgut regelmäßig an bestimmten Gewerbeobjekten
veräußerten. Die daraufhin gegen die vietnamesischen Geschäftsinhaber
und weitere Personen eingeleiteten Ermittlungen erhärteten den
Verdacht dahin gehend, dass die verdächtigen Hehler Diebesgut von
Personen mit georgischer Nationalität im großen Stil ankauften und
weiterveräußerten. Es kann von einer regelrechten Lagerhaltung für
die gestohlenen Gegenstände gesprochen werden.

Der Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna Jörg Baumbach
äußerte sich zu dem Einsatz mit folgenden Worten:

„Gemeinsam mit unseren Partnern ist uns bereits zum zweiten Mal
binnen 9 Monaten ein bedeutender Schlag gegen die organisierte
Eigentumskriminalität in Mitteldeutschland gelungen – diesmal auch
gegen die Hehler und mutmaßlichen Hintermänner! Damit haben wir auch
ein deutliches Zeichen gegen Straftäter gesetzt, die das Asylrecht
missbrauchen, um in Deutschland organisiert Straftaten zu begehen.“

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Pirna
Pressesprecher
Christian Meinhold
Telefon: 03501 795-7021
E-Mail: presse.pirna@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_pir
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Pirna, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Bundespolizeidirektion Pirna | Publiziert durch presseportal.de.