BPOLI MD: Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg informiert zum Fußballderby des 1. FC Magdeburg gegen den FC Hansa Rostock

Magdeburg (ots) – Am Samstag, den 05. November 2016 findet um
14.00 Uhr in der Landeshauptstadt Magdeburg die Fußballbegegnung der
3. Liga zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem FC Hansa Rostock statt.
Dazu kommen Beamte der Bundespolizei aus den Bundesländern Sachsen,
Niedersachsen, Mecklenburg – Vorpommern, Berlin, Nordrhein-Westfalen
und Sachsen – Anhalt sowie zwei Polizeihubschrauber zum Einsatz. Zur
Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf dem Gebiet
der Bahnanlagen und in den Zügen wird die Bundespolizei einsatzbereit
sein, um gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern und die
Rahmenbedingungen für eine fanfreundliche und sichere An- und Abreise
zum Spiel zu gewährleisten. Zur Unterstützung ihrer Mannschaften
werden zahlreiche Fans erwartet. Die Bundespolizei geht
dementsprechend von einer regen Nutzung der Bahn durch die
Fußballfans beider Vereine aus. So werden die Züge auf den Strecken
Wittenberge – Stendal – Magdeburg sowie Genthin – Burg – Magdeburg am
Einsatztag in der An- und Abreisephase ausgelastet sein.

Weiterhin werden der Hauptbahnhof Magdeburg, der Bahnhof Magdeburg
– Buckau sowie der Haltepunkt Magdeburg – Herrenkrug von 09.30 –
13.00 Uhr sowie von 16.30 – 19.30 Uhr stark frequentiert sein.

Die Bundespolizei bittet alle betroffenen Nutzer der Bahn um
Berücksichtigung der Hinweise und um Verständnis für die
erforderlichen polizeilichen Maßnahmen.

Hinweis für die Medienvertreter: Als Ansprechpartner der
Bundespolizei steht den Medienvertretern am Einsatztag ein
Ansprechpartner unter den Telefonnummern 0391 / 56549 – 505 sowie
0173 / 2830071 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Magdeburg | Publiziert durch presseportal.de.