POL-RBK: Rösrath – kurz abgelenkt – ein Verletzter

Kampagne: 14m - eine Sekunde - Foto: © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Rösrath (ots) –

Ein 16-jähriger Rösrather ist am Dienstagnachmittag (04.10.) auf
der Kölner Straße als Beifahrer leicht verletzt worden.

Gegen 16:30 Uhr hatte sich vor Kreuzung Schillerstraße ein
Rückstau an der roten Ampel gebildet. Ein 77-jähriger Ford-Fahrer aus
Lohmar wollte gerade bei Grün losfahren, als ein 30-jähriger Kölner
mit seinem Fiat auffuhr.

Der Kölner gab bei seiner ersten Befragung an, er wäre nur kurz
durch seinen Beifahrer abgelenkt gewesen. Daher hätte er zu spät
gebremst. Sein 16-jähriger Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht
verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. An den
Autos entstand circa 4.000 Euro Schaden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die besonderen
Gefahren durch Ablenkung hin. Vielfältige Gründe wie Mitfahrer,
Außenwerbung oder aber das Smart-Phone können schwerwiegende Unfälle
verursachen. Weitere Informationen zu dem Thema „14m – eine Sekunde“
finden sie auch unter http://www.polizei.nrw.de/rheinisch-bergischer-
kreis/artikel__14587.html (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.