POL-GM: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bonn und der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Waldbröl (ots) – Nach einem körperlichen Angriff in Waldbröl am
1. September ist am vergangenen Wochenende ein 40-jähriger Waldbröler
an seinen Verletzungen gestorben.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der 40-Jährige am
Donnerstagabend (1.9.) gegen 22 Uhr von einer Gruppe bislang
unbekannter Täter vor einer Gaststätte in der Brölbahnstraße
zusammengeschlagen worden. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte
den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er am vergangenen Wochenende
den Folgen seiner Verletzungen erlag.

Das Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach ermittelt nun in
Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bonn wegen Körperverletzung
mit Todesfolge.

Im Rahmen dieser Ermittlungen überprüft die Polizei auch einen
Zusammenhang zu weiteren Straftaten, die sich, ausgehend von einer
Personengruppe, am Tatabend (1.9.) in Waldbröl ereignet haben. So
wurden der Polizei um 22:40 Uhr ein Raub im Bereich der Bahnhofstraße
sowie mehrere Körperverletzungen und Belästigungen zum Nachteil von
Autofahrern gemeldet.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei dem zuständigen
Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261
81990 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Homepage: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.