POL-EL: Eine Unfallflucht geklärt, zwei neue angezeigt

Papenburg (ots) – Die Polizei in Papenburg benötigt in zwei Fällen
von Unfallflucht die Hilfe von Zeugen. In einem weiteren Falle haben
eben solche die Aufklärung des Falles erst ermöglicht. Am vergangenen
Samstag wurde ein schwarzer Toyota Yaris auf dem Parkplatz eines
ambulanten Pflegedienstes an der Birkenallee beschädigt. Das Auto war
dort zwischen 8 und 17 Uhr ordnungsgemäß geparkt. Ähnlich erging es
dem Eigentümer eines schwarzen Skoda Rapid am Dienstag. Er hatte sein
Fahrzeug gegen 9.30 Uhr auf dem Netto-Parkplatz in Aschendorf
geparkt. Als er gegen 14.30 Uhr zu seinem Auto zurückkam, stellte er
Beschädigungen und blauen Lackabrieb an diesem fest. Die Verursacher
hatten sich in beiden Fällen weder bei den Geschädigten, noch bei der
Polizei gemeldet. Damit eben solche Fälle aufgeklärt werden können
und die Geschädigten nicht auf den Reparaturkosten sitzen bleiben,
sind Zeugenangaben enorm wichtig. So auch bei einem Fall vom 10.
August. Hier war es auf dem Parkplatz des Ceka ebenfalls zu einem
Unfall gekommen. Der Verursacher stieß beim Ausparken mit seinem Auto
gegen ein anderes und fuhr anschließend davon. Zeugen notierten sich
das Kennzeichen und konnten den Fahrer beschreiben. Sie meldeten den
Vorfall bei der Polizei. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren
eingeleitet. Die Polizei weist an dieser Stelle darauf hin, dass
Zeugen ihre Beobachtungen auch umgehend über den Notruf 110 mitteilen
können. Von großer Wichtigkeit sind dabei Angaben zum Kennzeichen des
unfallverursachenden Fahrzeugs sowie möglichst detaillierte Angaben
zum Unfallgeschehen und zu den beteiligten Personen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Homepage: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim | Publiziert durch presseportal.de.