IM-MV: Doberaner Fußballclub investiert in Kunstrasenplatz/ 238.000 Euro gibt das Land dazu

Schwerin (ots) – Die Spielfläche auf dem Kunstrasen-Fußballplatz
in Bad Doberan muss erneuert werden. Der in die Jahre gekommene Belag
zeigt trotz Pflegemaßnahmen mittlerweile Verschleißerscheinungen,
wodurch auch die Verletzungsgefahr zunimmt, nicht nur für die
Mannschaften im Spielbetrieb, sondern auch für die Kinder, die den
Sportplatz am Busbahnhof für den Schulsport nutzen. Um den „Doberaner
Fußball Club“ e.V. bei der Sanierung des Kunststoffrasenplatzes zu
unterstützen, erhält er rund 238.000 Sportstättenbaufördermittel.
Innen- und Sportminister Lorenz Caffier, der heute den Förderbescheid
an den Bürgermeister übergab, zeigte sich beeindruckt von den
Aktivitäten des Vereins, das nötige Geld zusammenzubekommen:
„Aktionen wie Spenden sammeln, Sponsoren suchen oder Stücke des alten
Kunstrasens verkaufen stärken den Zusammenhalt und das
Gemeinschaftsgefühl nicht nur im Verein sondern in der Stadt und der
Region.“

Nach der Sportstättenförderrichtlinie stellt das Ministerium für
Inneres und Sport im Jahr 2016 für Investitionen in den kommunalen
und vereinseigenen Sportstättenbau sowie für den Sportstättenbau im
Spitzensport rund 6,7 Mio. Euro zur Verfügung. Diese Fördersumme für
den Neubau bzw. die Instandsetzung von Sportstätten setzt sich aus
Sportfördermitteln des Landes sowie Finanzmitteln des Bundes und der
EU zusammen. Die Palette der geförderten Bauvorhaben im Jahr 2016 ist
breit und umfasst neben klassischen Sporthallen und Sportplätzen auch
multifunktionale Freizeit- und Sportanlagen.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Homepage: Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern | Publiziert durch presseportal.de.