IM-MV: Gemeinde Sukow investiert in seine Sportanlagen Sportminister Caffier: Weitere Fördermittel entlasten Gemeindekasse

Schwerin (ots) – In der Gemeinde Sukow (Amt Crivitz) wird Sport
groß geschrieben. Der Sportverein Sukow zählt über 200 Mitglieder in
verschiedenen Sportarten, darunter Fußball und Reiten. Vor allem als
Pferdesportdorf hat sich Sukow einen Namen gemacht, jährlich finden
dort u.a. die Landesmeisterschaften im Dressur- und Springreiten
statt.

Um die Bedingungen für die einheimischen Sportler und Gäste weiter
zu verbessern, investiert der Sportverein mit finanzieller
Unterstützung des Landes in seine Sportanlage.

Geplant ist unter anderem, die beiden Tribünen am Reitplatz, die
in einem sehr schlechten Zustand sind, zu erneuern. Für diese
Baumaßnahme übergab Minister Caffier heute bei seinem Besuch in Sukow
einen Förderbescheid über rund 51.000 EUR an den Bürgermeister. Das
Geld wird aus Fördermitteln für den Sportstättenbau bereitgestellt.

„Für mich als Sport- und Kommunalminister ist es immer wieder
erfreulich zu sehen, in wie vielen Gemeinden unseres Landes der Sport
fest im Gemeindeleben verankert ist“, sagte Lorenz Caffier. „Viele
ehrenamtliche Helfer engagieren sich dafür und das ist gerade in der
heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Dafür bedanke ich mich recht
herzlich und wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern des Vereins
neben den messbaren Erfolgen vor allem viel Freude.“

100.000 EUR Sportfördermittel aus dem Innenministerium fließen
auch in die Erneuerung der Bewässerung des Fußball- und des
Reitplatzes sowie in einen neuen Zaun um die Sportanlage. Den
Förderbescheid dazu hatte Minister Caffier im April dieses Jahres in
Sukow übergeben.

Im Jahr 2016 stellt das Ministerium für Inneres und Sport für
Investitionen in den kommunalen und vereinseigenen Sportstättenbau
sowie für den Sportstättenbau im Spitzensport rund 6,7 Mio. Euro zur
Verfügung. Diese Fördersumme für den Neubau bzw. die Instandsetzung
von Sportstätten setzt sich aus Sportfördermitteln des Landes sowie
Finanzmitteln des Bundes und der EU zusammen. Die Palette der
geförderten Bauvorhaben im Jahr 2016 ist breit und umfasst neben
klassischen Sporthallen und Sportplätzen auch multifunktionale
Freizeit- und Sportanlagen.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Teich
Telefon: 0385/588-2008
E-Mail: michael.teich@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Homepage: Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern | Publiziert durch presseportal.de.