FW-LK Leer: Kastenwagen in Weener ausgebrannt




Weener (ots) –

Am späten Montagabend musste die Feuerwehr Weener in die
Risiusstraße ausrücken. Dort war um 23:23 Uhr ein Kastenwagen in
Brand geraten. Anwohner hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr
gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr standen Motorraum und Fahrerkabine
bereits in Vollbrand. Das Feuer drohte außerdem auf zwei Garagen,
zwischen denen der Opel Movano geparkt war, überzugreifen. Die
Einsatzkräfte leitete sofort einen Löschangriff ein. Dadurch keine
die Ausbreitung verhindert werden.

Zum Einsatz kam auch Schaum als Löschmittel, um ein
wiederaufflammen von Glutnestern zu verhindern. Mit einer
Wärmebildkamera wurden unter anderem auch die Garagen immer wieder
kontrolliert. Hier konnte ein Schaden verhindert werden. Der
Kastenwagen wurde jedoch zu einem Totalschaden.

Die Brandursache ist noch unklar, dennoch kann die Polizei nach
ersten Ermittlungen auch eine Brandstiftung nicht ausschließen.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Leer (0491-976900) zu
melden, sofern sie Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche
Hinweise geben können.

Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach rund einer Stunde beendet
werden. Die Feuerwehr Weener war mit rund 25 Kräften vor Ort.

++ 17.07.2017 – 23:23 ++ ++ Weener – Risiusstraße ++

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Landkreis Leer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dominik Janßen
Telefon: 0491/21371-11
Mobil: 0174/1777010
E-Mail: dominik.janssen@kreisfeuerwehr-leer.de
http://kreisfeuerwehr-leer.de

Original-Content von: Feuerwehr Landkreis Leer, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Landkreis Leer | Publiziert durch presseportal.de.




Kommentar verfassen