FW-Kiel: Brandrauch im Treppenhaus : Fluchtweg versperrt




Kiel (ots) – Feuerwehreinsatz heute Nacht im Kronshagener Weg.
Gegen 01.45 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses das
stsark verrauchte Treppenhaus und alarmierte umgehend die
Rettungsleitstelle der Feuerwehr.Eine Flucht ins Freie war versperrt.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte des Löschzuges der Hauptfeuerwache
standen mehrere Personen auf den Balkonen. Über eine Dreh- und
tragbare Steckleitern wurden umgehend die ersten zehn Personen sicher
gerettet. Mehrere Trupps unter Atemschutz kontrollierten alle acht
Geschosse des verrauchten Treppenhauses. Ein Trupp unter Atemschutz
mit einem C-Rohr löschte brennende Gegenstände im Kellerbereich des
Hauses.Auf Grund der starken Verrauchung benötigte die Feuerwehr eine
längere Zeit für Belüftungsmaßnahmen. Insgesamt wurden 16 Personen
evakuiert. Verletzt wurde niemand. Auf Grund der hohen sommerlichen
Temperaturen hielten sich die Bewohner während des Einsatzes an einem
Sammelplatz im Freien auf. Gegen 04.20 Uhr konnten alle Personen in
ihre Wohnungen zurück. Schadensursache sowie Schadenshöhe sind
unbekannt. 35 Kräfte der Hauptwache, der Freiwilligen Feuerwehr
Russee und der Rettungsdienstes konnten nach fast 3 Stunden
einrückten. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Suchsdorf besetzten die
Hauptwache am Westring. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen
auf.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel
Michael Krohn
Telefon:0431 / 5905-174
Fax: 0431 / 5905 – 204
E-Mail: michael.krohn@kiel.de

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Kiel | Publiziert durch presseportal.de.




Kommentar verfassen