FW-HH: Feuerwehr Hamburg wird zu „Explosion in einem Wohncontainer“ alarmiert




Hamburg (ots) – Hamburg Winterhude, Feuer mit Explosion und
Menschenleben in Gefahr (FEUEY), 18.06.2017, 15:55 Uhr, Überseering

Die Feuerwehr Hamburg wurde am Nachmittag über den Notruf 112 in
den Überseering im Stadtteil Winterhude alarmiert. Hier solle es eine
Explosion in einem Wohnontainer gegeben haben. Daraufhin entsendete
die Rettungsleitstelle ein Großaufgebot an Feuerwehr Einsatzkräften
mit mehreren Lösch- und Spezialfahrzeugen zur angegeben
Einsatzstelle. In einem Bau-Wohn-Container aus insgesamt 11
Containern in drei Ebenen bestehenden Konstrukts hatte es eine
Explosion gegeben, in dem Container hielten sich keine Menschen auf.
Feuer wurde durch die Einsatzkräfte nicht festgestellt. Die Container
wurde umfassend erkundet und mithilfe von Gasspürgeräten konnte eine
Gaskonzentration innerhalb der Container nachgewiesen werden. Die
Zuleitung eines Flüssiggastanks wurde vom Containerkomplex getrennt.
Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnte keine Gaskonzentration
mit den Messgeräten der Feuerwehr Hamburg mehr festgestellt werden.
Die genaue Ursache der Explosion wird durch polizeiliche Ermittlungen
jetzt festgestellt.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige
Feuerwehren, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 Umweltdienst, 2
Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern Pulver und Schaum, 1
Analytische Taskforce der Technik- und Umweltschutzwache

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.




Kommentar verfassen