FW-EN: Junge Schafe im Zaun verfangen, Rauchmeldereinsatz am Nachmittag.




Gevelsberg (ots) – Zwei Einsätze hatte die Feuerwehr Gevelsberg am
Freitag zu bearbeiten. Gegen 08:45 Uhr rückte das
Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Esborner Straße aus. Etwas abseits
der Straße befand sich eine große Wiese. Dort hatten sich zwei junge
Schafe in einem Absperrzaun verfangen. Bei einem der jungen Schafe
konnte noch eine Strangulation verhindert werden. Das Zweite hing mit
den Hinterläufen im Zaun fest und konnte ebenfalls befreit werden.
Beide Tiere blieben unverletzt. Um 15:25 Uhr rückten die Bediensteten
der Hauptwache mit der Drehleiter, dem Hilfeleistungslöschfahrzeug
und einem Rettungswagen zur Breddestraße aus. Dort hatte ein
aufmerksamer Anwohner, das Geräusch eines Rauchmelders im Nachbarhaus
vernommen. Die Bewohner waren nicht anwesend. Die Feuerwehr
kontrollierte mit Hilfe der Drehleiter das Gebäude von außen. Rauch
oder Feuer waren glücklicherweise nicht zu erkennen. Der Einsatz
endete um 16:00 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Thomas Grabowski
Telefon: 02332 3600 od 0151 1247 0677
E-Mail: thomas.grabowski@stadtgevelsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Gevelsberg | Publiziert durch presseportal.de.




Kommentar verfassen