FW-HH: Feuerwehr Hamburg rettet Frau aus brennender Wohnung




Hamburg (ots) – Hamburg-Barmbek-Nord, 19.05.2017, 07.23 Uhr, Feuer
mit Menschenleben in Gefahr (FEUY), Fuhlsbüttler Straße

Die Bewohnerin einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines
Mehrfamilienhauses teilte den Mitarbeitern der Rettungsleitstelle der
Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 mit, dass in ihrer Wohnung
Teile der Einrichtung brennen und sie bereits Löschversuche
unternommen habe. Aufgrund des Meldebildes “ Feuer mit Menschenleben
in Gefahr“, alarmierte ein Disponent der Rettungsleistelle den
zuständigen Löschzug der Feuer- und Rettungswache Barmbek, einen
Führungsdienst (B-Dienst), einen Rettungswagen, sowie einen
Notarztwagen der Bundeswehr zur Einsatzstelle. Vor Ort konnte der
Einsatzleiter die Meldung bestätigen und setzte sofort zwei Trupps
unter umluftunabhängigem Atemschutz mit je einem C-Rohr und
Brandfluchthauben zur Menschenrettung ein. Diese konnten die
Bewohnerin bereits nach sehr kurzer Zeit mit einer Brandfluchthaube
aus ihrer Wohnung retten und dem anwesenden Notarzt, sowie der
Besatzung des Rettungswagens der Feuerwehr Hamburg, zur
notfallmedizinischen Versorgung übergeben. Nach umfassender
Untersuchung durch den Notarzt verblieb die Person anschließend auf
eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. Der ausgedehnte Zimmerbrand
wurde durch die Einsatzkräfte bereits nach sehr kurzer Zeit gelöscht.
Nach umfangreichen Nachlöscharbeiten und Entrauchung des
Treppenraumes mit einem Druckbelüfter, wurde die Einsatzstelle der
Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Insgesamt war die
Feuerwehr Hamburg mit 20 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.




Kommentar verfassen